Disziplinarrecht für Gesundheitsberufe

 

Ein Disziplinarverfahren gegen einen Leistungserbringer hat weitreichende Auswirkungen für den Betroffenen. Ein Rechtsbeistand erfordert neben einfühlsamem Engagement auch Fachkompetenz im Bereich des Prozess- und Beweisrechts.

Disziplinarverfahren haben auch Einfluss auf die zivilrechtliche Haftung und gegebenenfalls die Karriereperspektive des Leistungserbringers. Wir kennen uns in dieser Rechtsdisziplin besonders gut aus.

Ihr erster Ansprechpartner:

Aanspreekpunt

Kristien Croezen

Als Kind war ich sehr neugierig. Ich fragte Erwachsene Löcher in den Bauch, wollte genau wissen, warum etwas passierte und wie etwas funktionierte. So bin ich auch bei meiner Arbeit. Erst will ich genau wissen, wo der wunde Punkt liegt, um dann eine konkrete Lösung zu finden.

Das Schöne am Recht ist, dass alles immer zwei Seiten hat. Mandanten gegenüber möchte ich ehrlich die Risiken ansprechen, die ein Fall mit sich bringt, und nicht das Blaue vom Himmel versprechen. Ein Rechtsstreit kann einem Mandanten ganz schön zu schaffen machen. Darum ist es mir wichtig, gut erreichbar zu sein, damit ich so schnell wie möglich höre, was der Mandant mir zu erzählen hat, und darauf reagieren kann.

Kristien Croezen studierte niederländisches Recht (Spezialgebiet Privatrecht) an der Universität Groningen und absolvierte zwischenzeitlich ein Fachhochschulstudium der Rechtswissenschaft (Verwaltungs- und Privatrecht) an der Hanzehogeschool Groningen. Bevor sie Rechtsanwältin wurde, war sie unter anderem Urkundsbeamtin an der Rechtbank Groningen (Abteilung für Zivilrecht). Kristien Croezen arbeitet insbesondere in den Bereichen Mietrecht, Arbeitsrecht und Gesundheitsrecht. Sie teilt ihre Erfahrungen und ihr Wissen gerne in Vorträgen und Blogs.