Nonprofit

 

Organisationen des Nonprofit-Sektors zeichnen sich durch soziales Unternehmertum und gesellschaftliches Engagement bei ihren Aufgaben aus. Die Finanzierung im Nonprofit-Sektor erfolgt in vielen Fällen (auch) über öffentliche Mittel oder Subventionen. Bei der Führung und Leitung der betreffenden Organisationen und Einrichtungen spielen Good Governance, die Entscheidungsgewalt und die finanzielle Rechenschaftslegung eine immer wichtigere Rolle. Staatliche Einflussnahme und europäische Gesetzgebung haben den Nonprofit-Sektor verändert. So hat der Begriff der Gewinnerzielungsabsicht durch die Einführung marktorientierter Instrumente eine andere Bedeutung erhalten.

Die besondere Stellung des Sektors kann (rechtliche) Folgen für übliche Handlungen im Rechtsverkehr haben. Neben umfangreichen juristischen Kenntnissen, etwa über sektorspezifische Themen wie Governance, Aufsicht und hoheitliche Eingriffe, muss der Jurist die Branche kennen, damit er den richtigen Tonfall wählt, wenn es um Arbeitsrecht, Haftung, Immobilien oder Mietrecht geht.

Wir beraten viele Nonprofit-Einrichtungen, wie Vereine oder Stiftungen, aber auch Genossenschaften und Organisationen im Gesundheitswesen. Unsere Juristen sind mit der besonderen Stellung des Sektors gut vertraut und tauschen sich in unseren Branchenteams über aktuelle Themen rund um diesen Sektor aus.

Ihr erster Ansprechpartner:

Aanspreekpunt

Arianne Klok

Ich bin in einer Unternehmerfamilie aufgewachsen. Ich weiß, was harte Arbeit bedeutet und wie wichtig Qualität ist. Mein Ansatz ist realistisch und proaktiv. Erst tue ich, was unumgänglich ist, dringe schnell zum Kern der Sache vor. Dann untersuche ich, was möglich ist. Das Ergebnis ist häufig eine Lösung, an die der Kunde selbst noch nicht gedacht hatte. Es gibt mir ein Gefühl der Befriedigung, Menschen zu helfen, wenn sie sich festgefahren haben. Mein Ansatz: schnell die rechtliche Lage prüfen, eine Vogelperspektive einnehmen und die Gefühle erst mal in den Hintergrund stellen.

Im gewerblichen Bereich beschäftigt sich Arianne Klok schwerpunktmäßig mit den Rechtsgebieten Immobilien- und Unternehmensrecht. Ihre Mandanten sind beginnende und etablierte Unternehmer, Gesundheitseinrichtungen, Immobilieneigentümer sowie Vermieter und Mieter von Wohn- und/oder Gewerberäumlichkeiten. Ihre Tätigkeiten umfassen Beratung, Führung von Prozessen, Erstellung oder Beendigung verschiedener Verträge, beispielsweise zu kommerziellen Kooperationen oder Kooperationen im Zusammenhang mit der Trennung von Wohn- und Betreuungsverhältnissen, und das sogenannte „bestuurlijk aanbesteden“, ein dialogorientiertes Verfahren zum Einkauf von Betreuungsleistungen im Rahmen der Sozialfürsorge. Arianne Klok denkt mit ihren Mandanten mit und stimmt sich auf Betriebs- und Managementebene mit ihnen ab, sie überblickt Abläufe und strebt Effizienzvorteile an.

Arianne Klok BBA (Bachelor Betriebswissenschaft) ist seit 2008 Rechtsanwältin. Neben Betriebswissenschaft studierte sie niederländisches Recht (Spezialgebiete Privat- und Unternehmensrecht) an der Universität Groningen. Sie hat Erfahrung als Syndikus bei der Verlagsgruppe NDC-VBK de uitgevers (u. a. Dagblad van het Noorden und Leeuwarder Courant) und war maßgeblich an der ISO-Zertifizierung ihrer vorherigen Anwaltskanzlei beteiligt.